Salbeitinktur nach Christine

 

Wir ernten die Salbeiblätter an besonderen Plätzen auf eigenem Grund und verwenden zur Herstellung der Tinktur Bioansatzkorn.

Wir haben die fertige Tinktur in königsblaue (100 ml) und violette (50 ml) Fläschchen gefüllt.

Christine

... hat mit ihrem Mann Reinhold am Zipfgütl bei Stockham einen herrlichen Platz geschaffen, an dem Pflanzen ihre besondern Kräfte entfalten. "Gutes von Zipfgütl" war ihre Vision. Christine ist im August 2018 verunglückt. In Gedenken an sie, und auf vielfachen Wunsch, haben wir nach ihren persönlichen Aufzeichnungen - und mit Hilfe ihrer Pflanzen - auch in diesem Jahr wieder ihre Salbeitinktur gemacht.

 

Wir Geben die Salbeitinktur gerne an Sie Weiter 

Und freuen uns über eine Spende für

das Soziale Vorschulprojekt

MAHINDA

Die Salbeitinktur kann abgeholt werden bei

 

Regina Krünes

Praxis AnamKara⎪Mediales Coaching

Essergasse 8 . 5020 Salzburg

+43.664.1.85.23.55/regina@anamkara.at

 

Martina Brandstötter 

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie

Thumeggerstraße 26b . 5020 Salzburg 


 

Desinfizierend & entzündungshemmend. Mundwasser zum Gurgeln

 

🌸 Die Gerbstoffe im Salbei stärken gesunde und kranke Schleimhäute und machen es Erregern schwer, sich festzusetzen.

🌸 Durch das Gurgeln mit der Salbeitinktur werden die Schleimhäute im Mund- und Rachenraum gestärkt und desinfiziert. 

🌸 Einige Tropfen in einem Wasserglas verdünnen - Flüssigkeit sollte ein paar Minuten im Mund bleiben.

 

Die Salbeitinktur ist ca. 3 Jahre haltbar.

Salbei hat Äußerlich die Beste Wirkung bei

... Erkältungen, Zahnfleisch- und Halsentzündungen. Die Tinktur trägt im Hals- und Rachenraum zur Schmerzlinderung bei. 

Magisches

Die Legende erzählt von Mutter Maria, die, als sie mit dem Jesuskind flüchtete, alle Blumen des Feldes gebeten hatte, ihr zu helfen, keine aber gewährte ihr Obdach, bis auf den Salbei, der sie unter seinen schützenden Blättern versteckte. Als die Gefahr überstanden war, kam die Mutter Gottes hervor und sagt zum Salbei: "Ich gebe dir die Kraft, die Menschen zu heilen von jeder Krankheit, errette sie vom Tode, wie du es auch mir getan hast." Der Name leitet sich vom lateinischen salvare (heilen), salviere (gesund sein), ab.

Hinweis

Die publizierten Inhalte auf diesem Blog sind nur als Anregung gedacht und können bei körperlichen Beschwerden eine medizinische Beratung oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen. Die Salbeitinktur kann eine gute Ergänzung dazu sein und ist für den Eigengebrauch gedacht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0